Kyosho Stadium Force Elektroumbau

PEAL1993
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Mai 2013, 19:22
Wohnort: Klein Ilsede

Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von PEAL1993 » Mi 22. Mai 2013, 09:16

Hallo,
ich Bin neu hier. Mein Name ist Arne. Auf anraten des Modellbaucentrums Ilsede wollte ich mal nachfragen, ob jemand schonmal Das oben genannte Rc-Car auf Elektromotor umgebaut hat?
Zuletzt geändert von PEAL1993 am Mi 22. Mai 2013, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Arne

Benutzeravatar
Bigman
Beiträge: 1011
Registriert: So 8. Aug 2010, 11:47
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von Bigman » Mi 22. Mai 2013, 09:58

Hi,
ich habe das zwar bei dem Modell noch nicht gemacht aber vorerst solltest du mal schauen, ob es nicht ein Umrüst-Set gibt. Wenn du das dann alleine, also mit eigenen Teilen machen willst, solltest du dir aber zumindst mal eins anschauen. Die Probleme liegen da oftmals im Detail.
Fragen:
Welcher Motor?
Regler?
Willst du eine mechanische Bremse?
Ritzel? Hauptzahnrad? Differential?
Akkubefestigung?
\||/
(oo)______________________________________
Computer helfen uns Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten ...
und wer Sarkasmus in meinen Postings findet, darf ihn behalten

Benutzeravatar
ulie
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 23:28
Wohnort: Lehrte

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von ulie » Mi 22. Mai 2013, 12:35

Der Stadium Force ist doch das TR15 Chassis, also ein 1:10er?!

Ganz ehrlich, lass es sein...da wird der Umbau bald teurer als der Stadium Force.
Da kannst du du dir lieber gleich einen neuen 1:10er mit Brushless kaufen.

Gruß
Uli
Auch mal das Kleingedruckte lesen.... (-:

PEAL1993
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Mai 2013, 19:22
Wohnort: Klein Ilsede

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von PEAL1993 » Mi 22. Mai 2013, 18:38

Hey,
sorry dass das heute Morgen so ein kurzer Absatz geworden ist.
@Bigman: Leider gibt es für diesen fahrzeugtypen kein Umrüstset.
ulie hat geschrieben:Der Stadium Force ist doch das TR15 Chassis, also ein 1:10er?!
Ganz ehrlich, lass es sein...da wird der Umbau bald teurer als der Stadium Force.
Da kannst du du dir lieber gleich einen neuen 1:10er mit Brushless kaufen.

Gruß
Uli
Hi Uli,
auch wenn ich dir gerne glaube, würde ich trotzdem gerne erfahren, woran du diese Aussage festmachst.
Gruß Arne

roktan
Beiträge: 2340
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 10:18

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von roktan » Mi 22. Mai 2013, 20:16

Hi Arne

herzlich willkommen hier im Forum, und dann auch bald auf der Strecke denk ich mal.

Schau doch einfach mal wann jemand da ist und dann lass dir mal den Nitro-Motor an der strecke richtig einstellen und du wirst merken das mann damit auch Spass haben kann.

Läuft der Nitro noch?

Wenn nein wie gut und genau kannst Du Metall bearbeiten, um eine Halterung selber zu bauen? Denn eine Mittelantriebswelle dreht mal locker bis zu 10.000 Umdrehungen die will vernünftig gelagert sein denn deine Ritzel und Zahnräder sollen ja auch keinen Zahnfras erleiden.

Welche Konkreten Motoren Regler Kombis hast Du dir schon rausgesucht, willste mit 5 mm Welle oder 3,14 mm Welle bauen. Gibst Ritzel mit Modul 1 für 3,14 mm Wellen, soweit ich weis nein nur Adapter. Das sind dann alles so kleine Probleme die das ganze Projekt beeinflussen.

Les dich doch mal hier http://www.rcindependent.com/wbb3/index.php?page=Index in die Umbauarbeiten ein.

Gruß Rolf
Niveau sieht von unten manchmal nach Arroganz aus...
Ich folge nicht der breiten Masse, ich kämpfe mich lieber mittendurch!

Benutzeravatar
ulie
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 23:28
Wohnort: Lehrte

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von ulie » Do 23. Mai 2013, 06:16

Hi Uli,
auch wenn ich dir gerne glaube, würde ich trotzdem gerne erfahren, woran du diese Aussage festmachst.
Damit will ich sagen das der Aufwand m.E. nicht im Verhältnis zum Modell steht. Das TR15 Chassis ist in meinen Augen keine Glanzleistung von Kyosho. Technisch bekommt man heute bessere Modelle.
Aber wenn du gerne bastelst, dann mach doch ruhig. Wie Rolf schon richtig schreibt, etwas Ahnung von Metallbearbeitung usw. sollte man da schon haben. Da gibt es eben nicht viel fertig zu kaufen...

Gruß
Uli
Auch mal das Kleingedruckte lesen.... (-:

PEAL1993
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Mai 2013, 19:22
Wohnort: Klein Ilsede

Re: Kyosho Stadium Force Elektroumbau

Ungelesener Beitrag von PEAL1993 » Do 23. Mai 2013, 19:21

Hey,
ich habe mir jetzt mal die technischen Daten des Verbrennungsmotors rausgesucht:
Technische Daten
Hubraum: 2,47 cm³; Leistung: 0,40 kW / 0,54 PS; Drehzahlbereich: 3.000-30.000 U/min; Bohrung: 15,0 mm; Hub: 14,0 mm; Gewicht: 245 g;
Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob die "Marke" Hobbykings etwas taugt oder ob ich da zweimal kaufe.
Die Übersetzung (11,76:1) wollte ich so lassen, wie sie auch vom Verbrennungsmotor gegeben ist.
Hauptzahnrad 42 Zähne;
Wie groß muss dann das Motorritzel sein?
Erstmal würde ich die Bremsanlage über den Motor laufen lassen.
Zum Thema Metallbearbeitung, das ist kein Thema, da ich einige Metallbauer im Freundes- und Bekanntenkreis habe.

Falls ich etwas vergessen habe, dann werde ich das nach reichen.
Tipps und Tricks eurerseits sind hier sehr gefragt.
Gruß Arne

Antworten